Der Verein zur Förderung der Jugendarbeit e.V. (folgend als VzFdJ abgekürzt) ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe, der sich ausschließlich gemeinnützigen Aufgaben widmet. Mit unserem Fundus und unserem Wissen wollen wir anderen helfen, ebenfalls gemeinnützig und selbstlos insbesondere für Kinder tätig zu werden. Mit den Einnahmen wird kein Gewinn erzielt, sondern Materialien in Stand gehalten und Neuanschaffungen finanziert.



 

Auszug des vollständigen Textes, der häufig nachgefragte Regelungen zusammenstellt:

  • Das eingesetzte Personal hat nach zwei Stunden Einsatz das Recht auf 15 Minuten bezahlte Pause. Soweit nicht anders abgesprochen, muss dafür ggf. das Gerät zeitweilig geschlossen werden. (§ 5 Abs. 4)
  • Es ist dem VzFdJ gestattet, auf Veranstaltungen, an denen er beteiligt ist, Werbung für die eigenen Produkte zu machen. (§ 5 Abs. 5)
  • Es ist dem Kunden nicht gestattet, zufällig am Veranstaltungsort spielende Kinder von einer Veranstaltung auszuschließen, an der Personal vom Falkenflitzer vor Ort beteiligt ist. Dies gilt sofern dieser Ort nicht abgesperrt ist und die Kinder nicht die Veranstaltung maßgeblich stören oder den Charakter der Veranstaltung maßgeblich beeinflussen. (§ 5 Abs. 6)
  • Erfolgt ein Rücktritt des Kunden weniger als 4 Wochen vor dem vereinbarten Miet- oder Veranstaltungstag, so können 80% des Rechnungsbetrages als Aufwendungsersatz berechnet werden. Dem Kunden bleibt es unbenommen, einen konkreten niedrigeren Schaden nachzuweisen. Sollten wir die Geräte anderweitig vermieten können, berechnen wir nur 10% Stornogebühren. (§ 8 Abs. 1)
  • Die Geräte müssen sauber und so verpackt, wie sie übernommen wurden, wieder zurückgegeben werden. Der VzFdJ kann, soweit die Geräte Mängel aufweisen, eine Gebühr für die Behebung der Mängel verlangen. (§ 11 Abs. 2)

 

Die vollständigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden sich hier als PDF-Download.