Wir arbeiten parteilich für die Kinder und Jugendlichen und setzen uns für ihre Interessen ein. Wir achten jedes Kind in seiner Menschenwürde und stärken es nach unseren Kräften. Dabei stehen Respekt, Toleranz, Gewaltfreiheit, Mitgefühl und Freundlichkeit an erster Stelle.

 

Unsere Spielaktionen sind integrativ, offen und richten sich an alle Kinder, unabhängig von ihrer Religion, ihrem Geschlecht, ihrer ethnischen Zugehörigkeit, ihrer Behinderung oder ihres Aufenthaltsstatus.

Die Spielaktionen werden von den Kindern mit gestaltet und mitbestimmt. Die Aktionen orientieren sich an der Lebenswelt der Kinder. Um möglichst viele Kinder zu erreichen, ist die Spielmobilarbeit niedrigschwellig. So erreichen wir auch Kinder, die aus den unterschiedlichsten Gründen keinen Zugang zu anderen Angeboten und Institutionen (z.B. Schule, Kindergarten, Sportverein) haben.

Wir reagieren flexibel auf die unterschiedlichsten Situationen und stellen gleichzeitig Kontinuität sicher (situationsbedingter Ansatz) was auch der Mobilität und Flexibilität eines Spielmobils entspricht.

Wir arbeiten sozialpädagogisch und interdisziplinär mit Elementen aus der Erlebnispädagogik, Sportpädagogik, Interkulturellen Pädagogik, Kulturpädagogik, Theater- Tanz- und Musikpädagogik, Natur- und Umweltpädagogik.